Dr. Eveline Fink

„Meine ersten und intensivsten Hundeerfahrungen hatte ich bereits im zarten Alter von 4 Jahren, als ein kleiner Langhaardackel in unsere Familie kam. Dieser wurde mein ständiger Begleiter, ob beim Wandern oder beim Schwammerl- und Beerensuchen.“

 

Dipl.-Ing. Lothar Fink

„Meine ersten Hundeerfahrungen im Kindesalter waren mit einer Schäferhündin als aufmerksame Bewacherin und geduldige Spielkameradin. Dann folgten am Hof (Rinderzuchtbetrieb) Appenzeller-Hunde. Davon bildete mein Vater einen Rüden für den Viehtrieb aus.“

 

Nach Abschluss unseres Studiums war unser erster gemeinsamer Hund eine Kreuzung ähnlich einer steirischen Brandlbracke.  Dieser gutmütige Rüde wurde der Spielkamerad unseres ersten Sohnes Markus. Nach 15 treuen und glücklichen Lebensjahren als Familienmitglied folgte ein Kleiner-Münsterländer-Rüde, den ich, Lothar, in der Hundeschule bis BGH 2 ausgebildet hatte. Anschließend setzten wir ihn auch zur Fährtenarbeit ein.

Nach einem Studienaufenthalt in Südengland mit den Söhnen Mathias und Michael kam Eveline nach Hause, fasziniert von einem Rudel English-Springer-Spaniel-Hunden beim Auslauf mit ihrem Herrchen am Küstenpfad. Es gelang ihr, diese Begeisterung auch auf mich zu übertragen, was uns zur Suche nach einem guten Züchter dieser Rasse veranlasste.

Die Suche nach einem geeigneten Hund für unsere Vorstellung endete mit der Anschaffung unseres English-Springer-Spaniel-Rüden Ricco vom „Springer Nest Kennel“. Wir verbrachten mit ihm viel Zeit für Erziehung und Ausbildung (BGH 3, Fährtenarbeit und jagdliche Ausbildung) und bezogen ihn in nahezu alle unsere Freizeitaktivitäten mit ein. Seine Begeisterung für das Bergwandern, die Begleitung bei Schitouren und den Wassersport faszinierte uns. Die von Ricco bei all diesen Tätigkeiten gezeigte Freude erleichterte uns die Erziehungsarbeit und führte zu einer intensiven Beziehung, die schließlich als Lohn für beide Parteien, Hund und Familie, entstand.

Diese positiven Erfahrungen mit Ricco brachten Eveline dazu, mich von der Anschaffung eines zweiten Hundes zu überzeugen, da sie von Gucci, einer sehr guten Hündin desselben Züchters wie von Ricco, vom ersten Kennenlernen an begeistert war.

Wir entschlossen uns also, erstmals zwei Hunde in unsere Obhut zu nehmen. Bald stellte sich heraus, dass Gucci neben ihrem treuen und anhänglichen Wesen noch weitere ausgezeichnete Anlagen besitzt und somit gleich bei der ersten Ausstellung vorzüglich abschnitt. Beginnend mit der Jagdspanielklub-Schau anlässlich der Weltausstellung in Salzburg 2012 konnte Gucci bei zahlreichen weiteren Ausstellungen tolle Erfolge erzielen.

Diese vorzüglichen, vorhandenen Anlagen waren für uns der Anlass, mit der Hundezucht zu beginnen. Unsere langjährigen Erfahrungen mit Hunden und das Wissen, das wir uns im Laufe der Zeit durch das Studium sowie durch zahlreiche Fortbildungsseminare erworben haben, waren dafür entsprechende Grundlagen.

Es ist unser Bestreben, wesensfeste, hervorragend geprägte und gesunde Welpen höchster Qualität (Elitezucht) an Hundehalter mit passendem Umfeld abgeben zu können. Die dadurch entstandenen, dauerhaften Verbindungen und Freundschaften sind der Lohn für unsere Arbeit.